Vorrangiges Ziel des Vereins ist es, jungen Menschen in den relevanten Berufen oder auch während ihres Studiums einen Zugang zu traditionellen Druckwerkstätten zu ermöglichen, um im praktischen Umgang mit dem begreifbaren, dreidimensionalen Medium zu einem erweiterten Verständnis für Schrift und Typographie zu gelangen. Im 550. Todesjahr von Johannes Gutenberg initiierte der Verein daher die ›Walz für Handsatz und Buchdruck‹, in deren Rahmen er Freunden künstlerischer Handwerksberufe jährlich mehrere ›Wanderungen‹ zu aktuell bis zu 17 verschiedenen Werkstätten ermöglicht. Für das Jahr 2020 vergab der Verein Wanderungen für je zwei Monate in wechselnde Werkstätten. Davon sind vier als „Walz-Stipendien“ für Stipendiaten unter 30 Jahren reserviert, die der Verein mit jeweils 1000 Euro unterstützt.

Walz-Ausschreibung des Vereins für die Schwarze Kunst.


Hier werden einige Arbeiten die in diesem Rahmen in meiner Werkstatt gefertigt wurden, gezeigt:

2020

Stefanie Wilde

Johanna Gehring

Olivia Christen