Stipendiatinnen zu Gast

von Ende August bis Ende Oktober 2020 werden in meiner Druckwerkstatt, im ehemaligen TWL-Umspannwerk, abwechselnd, mit Unterbrechungen, drei Stipendiatinnen des Vereins für die Schwarze Kunst (https://www.verein-fuer-die-schwarze-kunst.de/) zu Gast sein.

 

Vorrangiges Ziel des Vereins ist es, jungen Menschen in den relevanten Berufen oder auch während ihres Studiums einen Zugang zu traditionellen Druckwerkstätten zu ermöglichen, um im praktischen Umgang mit dem begreifbaren, dreidimensionalen Medium zu einem erweiterten Verständnis für Schrift und Typographie zu gelangen. Im 550. Todesjahr von Johannes Gutenberg initiierte der Verein daher die ›Walz für Handsatz und Buchdruck‹, in deren Rahmen er Freunden künstlerischer Handwerksberufe jährlich mehrere ›Wanderungen‹ zu aktuell bis zu 17 verschiedenen Werkstätten ermöglicht. Für das Jahr 2020 vergab der Verein Wanderungen für je zwei Monate in wechselnde Werkstätten. Davon sind vier als „Walz-Stipendien“ für Stipendiaten unter 30 Jahren reserviert, die der Verein mit jeweils 1000 Euro unterstützt.

Im Rahmen dieser "Walz-Stipendien" wird vom 24.8.-11.9.2020 Frau Olivia Christen zu Gast sein und Projekte in Handsatz und Buchdruck bearbeiten. Frau Christen war u. a. bereits in einer Grafikwerkstatt in Mexico-Stadt und in Gijon in Spanien aktiv und beschäftigt sich auch in ihrer Heimatstadt Dresden mit künstlerischen Drucktechniken.

Auf Olivia Christen folgen dann vom 14.9.-27.9.2020 Johanna Gehring. Sie hat Kunst-, Literatur- und Medienwissenschaften studiert und macht seit 2019 eine Nachqualifizierung als Mediengestalterin.

Auf Johanna Gehring folgt dann zu guter Letzt, Stefanie Wilde vom 26.10-30.10.2020.