Bild Rheinpfalz

Rheinpfalz 11. Juli 2017

 

Verunsicherte Welt, flammende Helden

Im Kultursommer öffnen wieder Alex Bär, Markus Stürmer, Ulrich Thul und Wolfgang Vogel ihre Ateliers im ehemaligen TWL-Umspannwerk

Ein heißer Samstagnachmittag, dennoch ist es überraschend erträglich in den Ateliers im ehemaligen TWL-Umspannwerk an der Raschigstraße. Offene Ateliers nennt sich die alljährlich zum Kultursommer wiederkehrende Veranstaltung. Diesmal mit dabei waren die Maler Alex Bär und Markus Stürmer, der Zeichner und Objektkünstler Ulrich Thul und Wolfgang Vogel, der im Untergeschoss eine Werkstatt für Druckgrafik eingerichtet hat.

...

Ein paar Schritte weiter die Druckwerkstatt von Wolfgang Vogel - ein Bijou für alle, die im Buchdruck auf den alten Handsatz nicht verzichten wollen. "Slowtype" heißt die kleine Offizin, in der es weniger um die Entdeckung der Langsamkeit geht als um Sorgfalt, Perfektion im Ergebnis und bedingungslose Hingabe an die Sache. Die ausgestellten Bücher, Leporelli, Poster und experimentelle Typo-Grafiken sind echte Delikatessen, obwohl sie dieses vermutlich auf gar keinen Fall sein wollen.

Ein aktuelles Beispiel für Wolfgang Vogels stille Kunst ist die aus Holzschnitt, Text und Variationen über arabische Kalligrafie gestaltete Edition eines Gedichtes der tunesischen Schriftstellerin und Dichterin Najet Adouani, einer Berberin, die aus politischen Gründen heute im Exil in Deutschland leben muss.

 

Mehr im Archiv Typografie